Neuere Nebenarchive

Die Neueren Nebenarchive beinhalten im wesentlichen die Unterlagen von Körperschaften öffentlichen Rechts oder von privatrechtlichen Körperschaften mit öffentlichem Auftrag. Zu ihnen zählen u.a. die Universität, die staatlich anerkannten Glaubensgemeinschaften (Evangelisch-reformierte Kirche, Römisch-Katholische Kirche, Christkatholische Kirche und Israelitische Gemeinde), die Sozialhilfe der Stadt Basel, das Zentrum für Erwachsenenbildung oder der Basler Frauenverein am Heuberg.

Einen Sonderfall bildet das Gerichtsarchiv, das in Analogie zum älteren Hauptarchiv weiterhin den Nebenarchiven zugerechnet wird. Hinzu kommen die sogenannten Selbständigen Verwaltungen. Hierbei handelt es sich in der Hauptsache um heute staatliche Dienststellen wie z.B. das Statistische Amt oder den Sozialpädagogischen Dienst der Schulen, deren Unterlagen nicht ins Hauptarchiv integriert wurden.