Museumsnacht 2017

Zwischen Basel und Russland war einiges los. Im Staatsarchiv finden sich Geschichten von Kalmücken und Zaren, Spionen und Genossen, Gouvernanten, Professorinnen und Exilanten. Zu entdecken an der Museumsnacht vom 20. Januar 2017

Bild vergrössert anzeigen

Das Veranstaltungsprogramm:
 
18.00-02.00
Krieg und Frieden und vieles mehr
Fotos, Briefe und Berichte aus dem Archiv
 
19.00-24.00, jede volle Stunde
Hinter den Kulissen
Mitarbeitende führen durchs Archiv
 
20.00
Im Zug mit Lenin
Kurzvortrag von Benjamin Schenk, Professor für osteuropäische Geschichte: Wie Lenin 1917 aus dem Schweizer Exil nach Petersburg reiste
 
20.30, 21.30, 22.30
Alles digital?
Präsentation der Arbeit im Digitalisierungslabor des Archivs
 
21.00
Zurück aus Russland / Russisch für Basel
Zwei Kurzvorträge: "Was erwartete die Russlandheimkehrer in Basel?" Von Anne Hasselmann, MA; "Eine Russlandschweizerin als erste Professorin der Basler Universität?" Von Carla Cordin, MA
 
22.00, 23.00
Holbein, Huftier, Totentanz
Kurzlesung: Basel und die Schweiz in den Augen der grossen russischen Schriftsteller

23.15, 00.15
Экскурсия по архивам на русском языке
Führung durchs Archiv in russischer Sprache
 
 
За здоровье! Za zdorowje! Borschtsch, Wodka, Tee und mehr

Hinweise:

Zum Programm der Museumsnacht: www.museumsnacht.ch

nach oben